Das Verhältnis zwischen den drei unabhängigen Staatsgewalten

From democracy-handbook.org
Revision as of 18:52, 22 November 2010 by Juzw (Talk | contribs)

Jump to: navigation, search

Was bedeutet es, dass die drei Staatsmächte unabhängig sind und wie sichert man diese in der Praxis? Es gibt keine eindeutige Lösung und deshalb variiert es von Land zu Land.

Regierung und Parlament In Dänemark ist das Legislative und Exekutive eng miteinander verknüpft. Nicht nur werden die Minister hauptsächlich von den Mitgliedern des Parlaments gewählt, die Verfassung des Landes ist auch unpräzise. Dieses gibt der dänischen Regierung größeren Einfluss als normal.

Da das Land oft Minderheitsregierungen hat, bedeutet dies, dass das Parlament doch die Möglichkeit besitzt, die Regierung zu kontrollieren.

In Norwegen ist es dahingegen unmöglich gleichzeitig Parlamentsmitglied und Minister zu sein. Wenn ein Parlamentsmitglied zum Minister ernannt wird, muss ein anderer daher den nun freien Platz im Parlament übernehmen.

In der USA wählt der Präsident selbst seine Minister, welche selten zu den Mitgliedern des Kongresses zählen. Die eine Kammer des Kongress', der Senat, muss doch die Minister genehmigen.


Um dich an der Übersetzung zu beteiligen, klicke auf edit. Bitte schreibe oberhalb der gestrichelten Linie und passe auf, dass du unterhalb von ihr keine Änderungen am Text oder den Kodes vornimmst.

Nächtes Kapitel: Verfassungsgericht, Verwaltungsgericht, Volksbeauftragter