Der Humanismus und das Individuum

From democracy-handbook.org
Jump to: navigation, search
DemocracyHandbookApproved.png

Die Annerkennung dessen, dass jeder Mensch einen Wert an sich hat und dass wir als Menschen mit den gleichen Rechten geboren werden, nennt sich Humanismus. Demokratie basiert auf diesem Humanismus.

Demokratie handelt im Grunde davon, dass Individuen sich gegenseitig annerkennen und sich das gleiche Recht auf Freiheit und Geborgenheit und gleichen Einfluss zusprechen.

In einer Demokratie zeigt sich diese Annerkennung durch ein politisches System, in dem das Ideal vertreten wird, dass alle mündigen Bürger die gleiche Möglichkeit haben sollen die politischen Prozesse und Beschlüsse der Gesellschaft zu beeinflussen.

Das Ideal des Humanismus und die Annerkennung des Individuum sind Voraussetzung dafür, dass Menschen gemeinsam eine Demokratie aufbauen können.


Nächtes Kapitel: Was Demokratie nicht ist